Kultur und Vereine

Auf den ersten Blick verfügt die Marktgemeinde vor allem landschaftlich über großes Potenzial: Mit seinen Weinbergen, dem Naturpark Steigerwald, inmitten von Äckern und Wiesen zeigt das Gemeindegebiet ein attraktives und kaum verbautes Landschaftsbild: WIESEN, WÄLDER, WEINE - von vielen Aussichtspunkten lässt sich das eindrucksvolle Panorama genießen.
Die 'Kulturlandschaftsinventarisation'  (Büro Büttner, 2017) für den Steigerwald Nord zeigt die Verbundenheit von Natur und Kultur in historischen Zusammenhängen. Weinbau, Land- und Forstwirtschaft prägen unsere Orte.  Die nachhaltige Waldnutzung ist auch heute noch wichtig: So hat der Oberschwarzacher Gemeindewald 115 'Rechtler'.  Die Waldgenossenschaft Kammerforst wurde 2018 als Teil der bäuerlichen Gemeinschaftswälder im Steigerwald ins Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes  aufgenommen.  
 
Auf den zweiten Blick will in der Marktgemeinde Oberschwarzach vieles entdeckt werden!
Kleine und große Feste und Veranstaltungen und der gelobte Sebastiani-Tag (in Gedenken an die Auswirkungen der Pest im Jahr 1611) gehören dazu. Das lebendige, oft katholisch geprägte Brauchtum zeigt sich zum Beispiel um Christi Himmelfahrt: Eine dreitägige, erstmals 1772 belegte Wallfahrt nach Gößweinstein findet jedes Jahr statt.
Unsere  zahlreichen Vereine sind wichtiger Bestandteil unseres Gemeindelebens. Viele engagierte Menschen tragen zum kulturellen und gesellschaftlichen Miteinander in unseren Dörfern bei.
 
Zu den baulich-historischen Glanzpunkten zählen u.a. das Julius-Echter Schloss und die Pfarrkirche  Peter und Paul mit Georg-Häfner-Gedenkstätte in Oberschwarzach und die Stollburg in Handthal mit vermutetem Geburtsort des Walter von der Vogelweide.
 
Aktuelle Informationen zur Kulturlandschaft Steigerwald, Ausstellungen und wechselndes Programm zum Mitmachen bietet das  Steigerwaldzentrum  Nachhaltigkeit in Handthal 
 
In der Erich Kästner Bibliothek des Erich Kästner Kinderdorfes e.V.  in Oberschwarzach befindet sich das  gesamte Vermächtnis des Schriftstellers Erich Kästner. Seit 1991 beherbergt die ehemalige Mühle Möbelstücke, persönliche Gegenstände, Bilder und seine gesamte Privatbibliothek mit ca. 10.000 Büchern. Besichtigung auf Anfrage.
 
(07.02.2019)