Vereine

 

Wir begrüssen Sie herzlich auf unserer Vereins-Seite:
Ob sportliche Aktivitäten,  Kultur, Umwelt oder Brauchtumspflege - hier werden Sie  fündig ...
 

Handthaler Volkssänger e.V.

 

Gemeinde

Oberschwarzach 

Ort

Handthal 

Kategorie

 

Vorstand

Irmgard Engert 

Anschrift

Irmgard Engert 

Telefon

09382/1394 

Fax

09382/310612 

Fränkische Mundart und fränkisches Liedgut zu erhalten und zu bewahren, dafür setzen sich die 'Handthaler Volkssänger' ein. 

Die Gruppe blickt auf eine bis ins Jahr 1930 reichende Tradition zurück - mit kleinen Unterbrechungen:
Gründer war der damalige Oberlehrer Gottlieb Scholl, Dorfschulmeister in Handthal.  Nachfolgend wurde Adalbert Krenner Dirigent der Gruppe.  Krenner komponierte und textete auch. So schrieb er für den Chor unter anderem das Lied "Mir sen vom schöna Steigerwald", das immer noch gesungen wird. Den Erfolgskurs der Handthaler Volkssänger setzte nach der Pensionierung Krenners Emil Händl fort. Er war Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Rundfunk. Auf seine Initiative hin formierten sich die Volkssänger 1970 neu. Zu den Höhepunkten während Händls Amtszeit gehörte 1975 ein Fernsehauftritt in der Sendung "Die Musik kommt", die in Dinkelsbühl aufgenommen wurde. Eine Zäsur trat 1992 ein, als Emil Händl die Leitung der Sängergruppe aufgab, die sich daraufhin auflöste.
Den Anstoß zur Wiedergründung gab 1996 der Wettbewerb 'Unser Dorf soll schöner' werden. Die Handthaler Lehrerin Irmgard Engert wagte einen neuen Anlauf: Innerhalb einer Woche fanden sich 24 Frauen und Männer, die vorwiegend aus der Marktgemeinde Oberschwarzach kamen, um den wieder gegründeten Handthaler Volkssängern beizutreten. Von diesen gehörten acht der alten Gruppierung an. Der Rest stieß neu dazu.
Die Leitung übernahm Bertha Hüttner aus Stadelschwarzach, die private Musiklehrerin ist. Den Vorsitz des 1997 gegründeten Vereins hat Irmgard Engert inne.
Mit der neuen Leiterin veränderte sich nicht nur das Repertoire, sondern auch die Kleidung der Volkssänger. Zudem begann die Gruppe ab diesem Zeitpunkt a capella zu singen. Ins Repertoire wurden neben den alten Liedern auch neue weltliche und geistliche fränkische Lieder aufgenommen.  
Für die Anschaffung der neuen Tracht bekamen die Volkssänger Zuschüsse. Finanziell unterstützt wurden sie vom Landesverein Bezirk Unterfranken, vom Markt Oberschwarzach und von den Gewerbetreibenden aus Handthal. 
 
Die SängerInnen treten zu den verschiedensten Anlässen auf: bei Jubiläen, Wettbewerben, Gottesdiensten, Musikantentreffen und Geburtstagen in der näheren und weiteren Umgebung. 

 

 

Zurück