Gemeindeentwicklung: Projekte und Maßnahmen

Mitmachen erwünscht - Sie sind alle herzlich eingeladen.

Viele Ideen haben wir gemeinsam entwickelt. Seit August 2017 werden Projekte umgesetzt. Eine Auswahl verschiedener Maßnahmen wird hier vorgestellt. Mehr Informationen zum aktuellen Stand der Projekte und Maßnahmen geben die Gemeindevertreter .

- Stand  29.07.2019 -


Arbeitskreise 'Friedhof'

Ansprechpartner für die Arbeitskreise sind in Oberschwarzach Lutz Saubert (e-mail:  l.saubert@web.de, mobil:  01781429268),  in Siegendorf Karlheinz Lechner (e-mail: kh.bi.lechner@gmail.com, mobil: 01624575750).
 
Juli 2019
Die Fragebögen für den Oberschwarzacher Friedhof sind ausgewertet.
Herzliche Einladung an alle Interessierten zur detaillierteren Information über die Bürgerbefragung und Besprechung der Umsetzungmöglichkeiten am Dienstag,  03. September 2019, 19:00 Uhr im Sebastiani-Haus.
Zum Vormerken: Der neugestaltete Friedhof in Siegendorf  wird am Kirchweihsamstag, 26.10.2019 nach Andacht und Friedhofsgang im Rahmen des 'Tag des Friedhofs' der Öffentlichkeit vorgestellt. 
 
Juni 2019
Der Friedhof in Siegendorf ist (fast) fertig: Nur noch die Bepflanzung und der neue Schöpfbrunnen fehlen. In einer unglaublichen Energieleistung wurde in den letzten heißen Tagen gemeinsam fertig gepflastert. Einfach bewundernswert, was hier zusammen durchgezogen wurde! 
 
Mit dem Amtsblatt wurde für den Friedhof Oberschwarzach ein anonymisierter Fragebogen an die Bürgerinnen und Bürger ausgeteilt. Um die bisherigen Überlegungen  zum Bedarf und  Vorschläge zur Gestaltung zu vervollständigen, wurde um Rückgabe bis zum 23.06.2019 ans Rathaus/Einwurf in den Rathaus Briefkasten gebeten. Die Fragebögen werden nun ausgewertet. Ergebnisse werden der öffentlichen Marktgemeinderatssitzungen vorgestellt.
 
Mai 2019
Start der Umsetzungsphase in Siegendorf: Das Versetzen einiger Grabsteine  verbessert die Zugänglichkeit.  Beispiele für Belag der Wege und Rahmung konnten auf dem Friedhof angeschaut und mit ausgewählt werden. 
(Fotos: Karlheinz Lechner)
Die letzten gemeinsamen Gestaltungs-Entscheidungen über das Material sind gefallen. Seit Mitte Mai wird gebaggert und gebuddelt. Die Arbeiten gehen mit viel freiwilliger Unterstützung (einschließlich 'Catering') gut voran.
 
In Oberschwarzach überarbeitete Lutz Saubert in Zusammenarbeit mit dem Bauhof den Bereich der bisherigen Urnengräber.
Vielen Dank für das gelungene Engagement! 
Einer Anregung aus der Bürgerversammlung folgend, wird zur Gestaltung und Nutzung des Oberschwarzacher Friedhofs mit dem Amtsblatt für Juni 2019 ein Fragebogen an die Bürgerinnen und Bürger gehen.
 
April 2019 -  Im Rahmen der Bürgerversammlung wurde der aktuelle Stand der Planungen und Umsetzungsmöglichkeiten am Siegendorfer Friedhof besprochen. Vor Ort konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Bild von den geplanten Maßnahmen machen und in Frage kommende Steinbeläge begutachten. Die Umsetzung soll zeitnah beginnen. Letzte Entscheidungen treffen die Siegendorfer Bürgerinnen und Bürger. Koordination: Karlheinz Lechner, Siegendorf. 
(Foto: Schilling)
 
Januar 2019 - Die Siegendorfer Bürgerinnen und Bürgern diskutierten über die Planungsentwürfe, die Karheinz Lechner vorstellte. Offene Fragen sollen in nächsten Sitzungen im Gemeinderat geklärt werden. Bis Ende Januar sammelt der Arbeitskreis die Diskussionsergebnisse in Siegendorf.  Nächste Ziele: Kostenumfang der konkretisierten Maßnahmen ermitteln, Umsetzungsmodalitäten prüfen.         Fotomontage: Lutz Saubert 
 
In der öffentlichen Marktgemeinderatssitzung am 22.10.2018 wurde  im Rathaus das Planungskonzept für den Friedhof Siegendorf vorgestellt (Bericht der 'Mainpost' vom 07.11.2018). Das Planungsbüro hat noch einige Vorschläge eingebracht. Diese werden im AK Friedhof Siegendorf beim nächsten Treffen diskutiert. Ansprechpartner: MGR Karlheinz Lechner, Siegendorf 5.
                                                                                                                                     
Anfang Juli 2018 wurden beim öffentlichen Treffen  zusammen mit einem Planungsbüro die bisherigen Vorschläge unserer Bürgerinnen und Bürger zur Friedhofsgestaltung gebündelt. Das Büro entwirft  daraus Skizzen, die im Sommer 2018 vorgestellt werden sollen.
Seit dem Frühjahr 2018 beschäftigt sich der für alle offene Arbeitskreis mit der Gestaltung der Friedhöfe in Oberschwarzach und Siegendorf (Bericht Mainpost-Gerolzhofen v. 26.01.2018 im Download-Bereich auf dieser Seite).  In Siegendorf wurde eine Umfrage im Dorf durchgeführt.
Im Gemeinderat stellten Lutz Saubert und Karlheinz Lechner die ersten Ergebnisse vor (Bericht Mainpost-Gerolzhofen vom 05.03.2018). Bauliche Gestaltung und Begrünung, Barrierefreiheit, Urnenbegräbnisse standen im Mittelpunkt der bisherigen Diskussion.

Spielplatz Schönaich in Eigenregie hergerichtet

Zusammen geht's: Engagierte Helferinnen und Helfer aus dem Dorf haben Mitte Juni 2019 in Schönaich den höchstgelegenen Spielplatz der Marktgemeinde wieder auf Vordermann gebracht.

Neue Spielgeräte wurden gemeinsam aufgebaut. 

Fotos: Martin Dürrfuß


 

Ortsmitte Wiebelsberg

Viele fleißige Hände packen mit an:
In der Ortsmitte Wiebelsberg wird Anfang Mai 2019 mit der Sanierung des kleinen Platzes vor dem Feuerwehrhaus begonnen. Weitere Maßnahmen sollen folgen. (Fotos: Duelk (li) und Schilling (re))

Regionalvermarkter - Direktvermarkter im Markt Oberschwarzach

Milchviehbetrieb Zehner in Oberschwarzach eröffnete im April 2019 eine eigene Hofkäserei. Berichte Mainpost Gerolzhofen: 'Neue-Begleiter-für-Weine_Backofen-und-Hofkaeserei/17.04.2019,  'Mit Käserei raus aus der Milchpreisfalle'/10.04.2019 und  'Der Alm-Traum geht in Erfüllung' /13.03.2018.)

(Foto: Familie Zehner, 2019)

Orts-Begrüßungstafeln: WIESEN, WÄLDER, WEINE - Vielfalt entdecken

Die im August 2018 aufgestellten Tafeln zeigen die Einheit und die Vielfalt der Marktgemeinde. Ein marktgemeinde-ansässiges Unternehmen entwarf die Tafeln und bearbeitete in Kooperation mit dem Tourismus-Aktions Team Oberschwarzach (TATO) und Vertretern der Marktgemeinde das Gesamtprojekt. 

Foto: Claus Schilling

Werbeschilder für die neuen Ortsbegrüßungstafeln können interessierte örtliche Firmen, Vereine, Gastronomiebetriebe und sonstige lokale Institutionen bestellen bei Frau Katja Ruppenstein (Tel.: 09382/90703) oder Herrn Frank Wagner (Tel.: 09382/3101919). 


Kirchplatz Wiebelsberg

In der Neugestaltung des Kirchplatzes und dessen Umgriff wird der Eingang barrierearm umgebaut und gepflastert. Mit Eigenleistungen der Wiebelsberger soll diese Maßnahme unterstützt werden  (mehr Informationen: Bericht der Mainpost-Gerolzhofen vom 02.07.2018)


Einbindung der Schule in das Dorfleben

Unsere Grundschule soll kein 'Fremdkörper' im Dorf sein.  Schulprojekte wie 'Wir feiern Sebastiani' im Januar 2018 werden von der Gemeinde unterstützt. Die Schule hatte das historische Sebastiani-Gelübde aus dem Jahr 1611 als Projektthema ausgewählt. Bürgerhauptmann Georg Wagner, Zugführer (und Schulhausmeister) Heinrich Bausewein , Bürgermeister Manfred Schötz, Willi Groha, Alfred Kober und Peter Jäger vermittelten den Schulkindern 'in voller Montur' Wissenswertes zum traditionellen Sebastiani-Feiertag in der Marktgemeinde (Mainpost-Bericht vom 24.01.2018).


Düttingsfeld - Zugang St. Wendelin

Der Eingang zur Filialkirche in Düttingsfeld ist nun etwas einfacher zu erreichen:  Das neu montierte Treppengeländer mit Handlauf erleichtert das Treppensteigen bis zur Eingangstür.

  Foto: Anneke Schilling


Spielplatz am Sportplatz - Wiebelsberg

Der dicht bewachsene Rand des Spielplatzes in Wiebelsberg wurde gelichtet. Nun ist der freie Blick auf den Spielplatz vom angrenzenden Sportplatz wieder möglich - und spannende Fußballspiele können von nebenan wieder 'live aus der Sandkiste' miterlebt werden. 

Foto: Anneke Schilling


Gehwege Breitbach, Fuß- und Wanderweg Ortsausgang Richtung Ebrach - B 22Foto:Hans Schimmel, Breitbach - August 2017

Einige Gehwegabschnitte in Breitbach wurden gepflastert. Sie werten das gesamte Ortsbild bereits erheblich auf.

Der bisher unbefestigte Pfad neben der Straße wurde als eines der Startprojekte der Gemeindeentwicklung für den Ortsteil Breitbach als Fußweg ausgebaut. Damit ist der 'Breitbacher Rundweg' im Bereich der B 22 vom Breitbacher Ortsausgang in Richtung Ebrach sicher begehbar.                            


Präsentkorb 

...eine Projektanregung aus der Gemeindeentwicklung, auch als Picknickkorb geeignet,  mit einer bunten Mischung aus örtlichen Produkten und  lokalen Angeboten.

 Der Hintergrund: Das Potenzial für Angebot und Vermarktung lokaler und regionaler Produkte ist noch wenig erschlossen.  Das Interesse von Einheimischen und Gästen an regionalen Lebensmitteln wird aufgegriffen und damit das Bewusstsein für regionale Wertschöpfung nachhaltig gestärkt.

Örtliche Hersteller, regionale Betriebe und Interessierte u.a. aus Landwirtschaft, Gastronomie, Tourismus, Kunst, Kultur und Natur sind eingeladen, sich zu beteiligen. Ansprechpartner und Organisator: 2. Bürgermeister Armin Zehner, Tel.: 09382/315471


 

 

 


Downloads auf dieser Seite Beschreibung
 Mainpost-Bericht_24.01.2018_Wir-feiern-Sebastiani.pdf   
 Mainpost-Bericht_Mit-der-Käserei-raus-aus-der-Milchpreisfalle_NorbertVollmann_10042019.pdf   
 MAINPOST_02072018_Kirchplatz-in-Wiebelsberg-soll-neu-gestaltet-werden_GudrunTheuerer.pdf   
 Mainpost_13.03.2018_Bericht_HofkäsereiZehnerOberschwarzach.pdf   
 Mainpost_17042019_Neue-Begleiter-für-Weine_Backofen-und-Hofkaeserei_GudrunTheuerer.pdf   
 Mainpost_Bericht_05.03.2018_Ideen-für-Gestaltung-der-Friedhöfe.pdf   
 Mainpost_Bericht_07.11.2018_Konzept-für-Friedhofsgestaltung-Siegendorf-liegt-vor_GudrunTheuerer.pdf   
 Mainpost_Bericht_26.01.2018_Bürger-reden-bei-Friedhöfen-mit.pdf