Jugendworkshop

 
...die ZUKUNFT hat viele Namen:
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. 
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. 
Für viele andere ist sie die CHANCE.
 
Damit jüngere Menschen sich in unserer Marktgemeinde wohlfühlen können und hier ihr Leben verbringen möchten, brauchen sie eine Perspektive. Junge Leute müssen die Möglichkeit haben, selbst daran mitzuarbeiten. Sie brauchen Chancen, eigene Mitwirkung ausprobieren zu können. Einen Baustein zur (Weiter-)Entwicklung haben wir am 10.02.2017 im Jugendworkshop gelegt. 
 
Dass die jüngere Generation sich als wichtiger Teil der Gemeinde fühlen kann, kommt im 'normalen' Gemeindealltag manchmal zu kurz: Es geht um wesentlich mehr als nur um 'Betreuungsangebote für die Kleinen'! Das machte der Jugendworkshop im Rahmen der Gemeindeentwicklung  deutlich.  Die Ergebnisse fließen in die nächsten Themenworkshops mit ein.
 

 

 

Vorbericht zum Jugendworkshop im Sebastianihaus in der Mainpost (07.02.2017)

(Stand 12.03.2017)